Mittwoch, 4. Januar 2012

Ich sehne mich nach Liebe - und fürchte mich doch, wieder verletzt zu werden.


Irgendjemandem möchte ich einmal die 
Welt bedeuten. Etwas ganz Besonderes sein,
 nein, alles sein: Die Luft zum Atmen, die 
warmen Sonnenstrahlen auf der Haut. Für
 irgendjemanden möchte ich einmal der 
hellste aller Sterne am Firmament sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen